LEGACON

Beratung der Kunststoffindustrie

Im Bereich der Kunststoffindustrie berät LEGACON Rechtsberatung in erster Linie Unternehmen der Kunststofferzeugung, der Kunststoffverarbeitung sowie des Kunststoffmaschinenbaus. Hierzu zählen u.a. auch Produzenten von Kunststoffprodukten für unterschiedlichste Anwendungen.

Die Kunststoffbranche

Die Kunststoffbranche ist ein bedeutender Zweig der deutschen Industrie. Sie teilt sich in die drei wichtigen Bereiche der Kunststofferzeugung, der Kunststoffverarbeitung und des Kunststoffmaschinenbaus auf. Dabei erwirtschaftet die Kunststoffbranche jährlich allein in Deutschland einen Umsatz im zweistelligen Milliarden-Euro-Bereich.

Die Kunststoffindustrie entwickelt und produziert innovative Produkte in allen erdenklichen Wirtschafts- und Industriebereichen. So werden Kunststoffe in der Verpackungs- und Bauindustrie, der Automobil- und Fahrzeugbauindustrie, der Elektronikindustrie, der Medizintechnikindustrie sowie auch der Möbel- und Haushaltswarenindustrie eingesetzt.

Daneben kommen in der Kunststoffbranche die unterschiedlichsten Fertigungstechniken zur Anwendung. Zum einen sind dies die klassischen Umformverfahren wie das Spritzgießen, die Extrusion, das Kalandrieren, das Rotationsgießen, das Spritzblasformen sowie das Aufschäumen.

Hinzukommen ganz neuartige - additive - Verfahrenstechniken wie der 3D-Druck, welcher in vielerlei Weise Vorteile gegenüber herkömmlichen Verfahren bietet. Ein großer Vorteil des 3D-Drucks liegt vor allem darin, dass sich mit diesem hoch komplexe Formen fertigen lassen, die so mit herkömmlichen Fertigungstechniken nicht herstellbar wären.

Beratungsansatz

Um im Rahmen der Beratung von Unternehmen der Kunststoffindustrie den außerordentlich weiten Produktfeldern und Fertigungstechniken gerecht zu werden, verfolgt LEGACON Rechtsberatung einen ganzheitlichen und interdisziplinären Beratungsansatz.

Aus diesem Grund arbeitet LEGACON Rechtsberatung eng mit einem spezialisierten Team von Experten der jeweiligen technischen Fachgebiete sowie aus den Bereichen Qualitäts-, Prozess- und Risikomanagement zusammen. Dadurch ist eine in hohem Maße zielgerichtete, interessengerechte und serviceorientierte Beratung gewährleistet.